Neu: "Die Legionäre"


Cover Legionäre Happel Prohaska OcwirkMit bislang über tausend "Legionären" zählt Österreich zu den wichtigsten Ausgangsländern von Fußballmigration in Europa.In "Die Legionäre" erzählen David Forster, Bernhard Hachleitner und Robert Hummer die Geschichte der österreichischen Fußballspieler und -trainer in der Fremde.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert:
Der erste Abschnitt ist der Historie der österreichischen "Legionäre" von den Anfängen in der Habsburger-Monarchie über die Glanzzeiten der 1930er und 1950er Jahre, das dunkle Kapitel der NS-Zeit, bis in zur "Generation Cordoba" und den aktuellen Entwicklungen der Nach-Bosman-Ära gewidmet. Dazwischen eingeschoben finden sich "Querpasses" - in sich geschlossene Abschnitte zum Querlesen - in denen interessante Themen der österreichischen Fußballmigration abseits der Chronologie behandelt werden.
Der zweite Teil besteht aus rund einhundert Portraits von Fußballwanderern aus einem Jahrhundert österreichischer Fußballgeschichte. Hierbei werden nicht nur die Stars in Kurzbiografien vorgestellt, sondern auch Fußballpioniere der Frühzeit und weniger bekannte Akteure. Neben sportlichen Erfolgen geht es um amüsante oder tragische Begebenheiten und die Lebensumstände österreichischer Auslandskicker in allen Erdteilen.
Zuletzt bietet das Buch eine von Fußballarchivar Robert Franta zusammengestellte Liste (fast) aller österreichischen Fußballer und Trainer, die im Ausland tätig waren/sind (Stand: Oktober 2010)

David Forster, Bernhard Hachleitner, Robert Hummer und Robert Franta: "Die Legionäre". Österreichische Fußballer in aller Welt.
LIT Verlag, 337 Seiten Umfang, € 29,90